BILANZWERT - Dictionary of Economics

BILANZWERT ist der Wert von Grundmitteln und immateriellem Vermögen, nach dem sie von der Buchhaltung angenommen werden. Der ursprüngliche Wert von Grundmitteln und immateriellem Vermögen, die gegen Bezahlung erworben worden sind, umfasst die tatsächlichen Kosten für deren Herstellung (Bau) oder Beschaffung, Transport (einschließlich Transporttarif), Ein- und Auslieferungskosten, Bau- und Montagekosten (Fundamentierungs-, Montage-, Einstellungskosten) und andere mit Inbetriebnahme verbundene Leistungen, sowie die Beträge, die von Organisationen für Informations- und Beratungsleistungen ausgegeben werden, die Kosten, die mit der Beschaffung von den Grundmitteln und immateriellem Vermögen verbunden sind, Eintragungsgebühren, Amtsgebühren und ähnliche Zahlungen ausgenommen Mehrwertsteuer und andere Steuern.
Bei Grundmitteln handelt es sich um den ursprünglichen Wert und Wiederherstellungswert (Marktwert). Der Wiederherstellungswert der Grundmittel ist der Wert ihrer Reproduktion, d.h., des Baus oder der Beschaffung an einem bestimmten Datum und nach den an diesem Datum aktuellen Marktpreisen. Der Wiederherstellungswert kann durch eine Experteneinschätzung ausgehend von bestehenden Marktpreisen oder mit Hilfe festgelegter Inflationswerte bestimmt werden.


...